Navigation
Malteser Bad Honnef

Malteser erfinden die Erste Hilfe neu

Kompaktere Kurse starten im April

01.04.2015
Ausbildung mit viel Praxis. Foto: Volker Lannert.

Kein Scherz: Zum 1. April starten die Malteser ihre neue Erste-Hilfe-Ausbildung. Helfen lernen wird dann noch praxisnäher, einfacher und noch kompakter. Künftig dauert der Erste-Hilfe-Kurs nur noch einen Tag, und praktische Übungen gibt es schon in der ersten Stunde.

„Wir haben die Erste-Hilfe-Ausbildung komplett auf den Prüfstand gestellt“, sagt der Ausbildungsleiter der Honnefer Malteser, Burghardt Schuldt. „Unser Anspruch ist es, unsere Kursteilnehmer in den verschiedensten Notfallsituationen handlungsfähig zu machen. Das üben wir praktisch - schon in der ersten Kursstunde.“ Elemente des Lehrgangs, die die Teilnehmer dabei unterstützen, praktische Fähigkeiten zu erwerben, wurden ausgebaut. Gleichzeitig haben die Malteser theoretischen „Ballast“ abgelassen und komplizierte Abläufe vereinfacht. Inhaltlich ist die Erste-Hilfe-Ausbildung auf dem neuesten Stand, den die ausbildenden Organisationen vereinbart haben.

Ein Tag voller Praxis

Auch in pädagogischer Hinsicht haben die Malteser ihre Kurse modernisiert. Rollenspiele helfen dabei, sich in Notfallsituationen hineinzudenken und darin zu bestehen. Durch Stationsausbildung nutzen sie Übungszeiten optimal und die Teilnehmer haben bei Übungen keinen Leerlauf mehr. So verkürzt sich die Schulungsdauer des Grundlehrgangs auf neun Unterrichtseinheiten, die an einem Tag absolviert werden können. Auch das Erste-Hilfe-Training dauert künftig einen Tag und wiederholt darin alle wesentlichen lebensrettenden Maßnahmen, wobei zusätzlich auf die speziellen Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmer eingegangen wird. Burghardt Schuldt ist überzeugt: „Einen Tag für das Leben seiner Lieben – die Zeit kann sich eigentlich jeder nehmen.“ Denn die meisten Notfälle, in denen Laienhelfer gebraucht werden, finden im persönlichen Umfeld statt – auf der Arbeit, in der Schule, in Sport und Freizeit – und natürlich zu Hause.

Ausbilder sind begeistert

Die ehrenamtlich aktiven Honnefer Malteser-Ausbilder haben sich durch Fortbildungen gründlich auf den Neustart der Erste-Hilfe-Breitenausbildung vorbereitet. Für die vermehrte Praxis wurden neue Übungspuppen für die Herz-Lungen-Wiederbelebung angeschafft. Hoch motiviert starten sie im April mit den neuen Kursen. Sie haben sich vorgenommen, nun noch mehr Menschen das richtige Helfen beizubringen. Auch Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut, der Erste-Hilfe-Ausbilder schon seit 1988 ist, packt mit an: „Ich hatte Anfang des Jahres schon die Möglichkeit, einen Kurs nach dem neuen Lehrkonzept zu halten und ich muss sagen, dass ich begeistert bin. Durch die Betonung der praktischen Übungen fühlen sich die Teilnehmer schnell viel sicherer und gewinnen das nötige Selbstvertrauen, um im Notfall schnell ins Handeln zu kommen.“

Die nächsten Kurse im Malteser Quartier in der Quellenstraße 4 finden jeweils Samstags von 9 bis 17 Uhr statt:

04.04.15
25.04.15

02.05.15
16.05.15
30.05.15

06.06.15
13.06.15
27.06.15

11.07.15
25.07.15

22.08.15
29.08.15

05.09.15
19.09.15
26.09.15

10.10.15
17.10.15
31.10.15

14.11.15
21.11.15

05.12.15
19.12.15

 

Anmeldung ist erforderlich bei Katharina Beschoner, mail(at)malteser-bad-honnef(dot)de.

Unsere Fotos zeigen Ausbildungsleiter Burghardt Schuldt in Aktion. Fotos: Volker Lannert/Malteser

Kontakt:
Burghardt Schuldt
Telefon: 02224/9198152
E-Mail: burghardt.schuldt(at)malteser-bad-honnef(dot)de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Stadtsparkasse Bad Honnef  |  IBAN: DE19 3805 1290 0000 1226 55  |  BIC / S.W.I.F.T: WELADED1HON