Navigation
Malteser Bad Honnef

Malteser-Aktive nehmen Präsenzbetrieb wieder auf

Erster Helferabend unter Schutzbedingungen

16.07.2020
Um ausreichend Platz zum Abstandhalten zu haben, wurde der Helferabend in die Fahrzeughalle verlegt. Foto: Archut/MHD

Nach monatelanger Zwangspause nehmen die Bad Honnefer Malteser auch in ihren Einsatzdiensten wieder den Präsenzbetrieb auf. Auf dem Programm des ersten Helferabends unter Corona-Schutzbedingungen stand das praktische Üben der Reanimation. 18 Helferinnen und Helfer nahmen - mit gebührendem Abstand, Desinfektionsmaßnahmen und Mund-Nase-Bedeckungen - an den Ausbildungsabend teil.

 

Voraussetzung für die Wiederaufnahme der internen Fortbildungen ist ein umfangreiches Hygienekonzept, das von den zuständigen Malteser-internen Stellen freigegeben wurde. Bad Honnef ist dem Vernehmen nach die erste ehrenamtliche Ortsgliederung der Malteser in NRW, die für ihre Helfertreffen "Grünes Licht" erhielt.

 

Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut überzeugte sich persönlich von der sachgerechten Durchführung und freute sich über die rege Teilnahme: "Es erfült mich mit Stolz, dass unsere Aktiven nach monatelanger Zwangspause wieder so zahlreich zum Helferabend erschienen sind. Corona hat in unserer Gesellschaft vieles durcheinandergewirbelt. Wir sind froh, nun bei aller Vorsicht wieder ein Stückweit Normalität im gemeinsamen Helfen und Üben schaffen zu können." 

 

Während des Corona-bedingten "Lockdowns" hatten die Malteser im Rhein-Sieg-Kreis ihre wöchentlichen Ausbildungsabende in einen Online-Modus umgestellt und sich regelmäßig per Videokonferenz getroffen. Auch wurde das Dienste-Portfolio angepasst: Einige Helfer engagierten sich in einem neuen "Telefon-Besuchsdienst" und hatten betagte Malteser-Fördermitglieder angerufen und sich nach ihrem Befinden erkundigt. Das kam bei den Angerufenen sehr gut an.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0120 1201 2100 26  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7